Im Rahmen des „Klingenden Adventskalender“ 2022 sang am 6. Dezember zum Koblenzer Weihnachtsmarkt der Frauenchor Quodlibet. Vor der Begrüßung durch die Vorsitzende Petra Riehl und dem Chorleiter Wolfgang Fink stimmte ein „begeisterter Fan“ (studierter Musiker) des Frauenchors mit einigen Melodien auf den gesanglichen Auftritt des Chores ein. Nach den weihnachtlichen Gesängen vor und mit dem Publikum bedankten sich die Zuhörer gegenüber dem Chor mit mehrfachem Applaus im festlich beleuchteten Rathaus-Innenhof.

Heinz Köhmstedt Rübenach – 08.12.2022
Foto Heinz Köhmstedt

Quodlibet und befreundete Gastchöre bereiteten Besuchern einen klangvollen Nachmittag

Darauf haben sich in der Tat alle Anwesenden spürbar gefreut, die Protagonisten des Chornachmittags gleichermaßen wie auch das zahlreich erschienene Publikum auf der Schützenwiese. Nach den langen Monaten der Corona-Abstinenz waren die musikalischen Beiträge am Samstagnachmittag wie Balsam auf die entwöhnten Seelen (sprich Ohren) der Besucher. (weiterlesen)

Frauenchor Quodlibet – 03.07.2022
Foto Herbert Hennes

 

Musik trifft Krimi

Das Modern-Song-Project im MGV Cäcilia Lay hatte zu einem interessanten Konzert in die Legiahalle in Lay eingeladen. Leider folgten nur rund 70 Zuschauer der gelungenen Veranstaltung. Für den kriminellen Part sorgte der ehemalige Kriminalhauptkommissar und bekannte Krimiautor Jörg Schmitt-Kilian, der interessante Geschichten aus seinem Berufsleben sowie Ausschnitte aus seinen Büchern vortrug. Für den musikalischen-kriminellen Teil sorgte das Modern-Song-Project unter der Leitung von Michael Fuxius. Mit Liedern wie „Am Tag, als Conny Kramer starb“, „Kriminaltango“, „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ oder „Skandal im Sperrbezirk“ begeisterte das MSP die Zuschauer. Michael Fuxius zeigte sein Können am Piano mit dem Miss-Marple-Thema und der Musik zu Derrick.
Die meisten Zuschauer bedankten sich für einem vergnüglichen, kurzweiligen Abend, darunter auch die Bürgermeisterin von Koblenz, Ulrike Mohrs, bei der sich der Chor ausdrücklich für den Besuch bedankte.