Presseartikel zu Veranstaltungen

Vorstand

Schauen Sie sich an, wer bei uns im Vorstand für welche Aufgaben zuständig ist, um so schnell wie möglich den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Mehr erfahren.

Chöre

Auf den Geschmack gekommen? Ob, und wo in Ihrer Nähe ein Chor ist, in dem sie mitsingen möchten, können Sie hier herausfinden.

Mehr erfahren.

Mitglied werden

Musik ist super, da kann niemand etwas entgegen bringen. Wenn Sie interessiert sind, in einem unserer Chöre zu singen, finden Sie hier alle Informationen.

Mehr erfahren.

Partner

Einen solchen Verein auf die Beine zu stellen und am Leben zu halten erfordert sehr viel Aufwand. Das ist nicht alleine machbar.

Mehr erfahren.

Kreis-Chorkonzert am 28.10.2012

Blick Aktuell vom 11. November 2012 

Presse-Kreis-Chorkonzert2012
  








Unsere Jugend singt am 25. Nov. 2012

Rhein-Zeitung vom 26.11.2012

   
UJS2012-RZ
  

RZ Koblenz und Region vom Freitag, 25. Januar 2013, Seite 22 (0 Views)

Chöre wollen junge Sänger erreichen
Jahrestagung
Koblenzer Kreisverband zog Bilanz und blickte nach vorn – Vorstandsposten unbesetzt

Von unserer Mitarbeiterin
Katharina Demleitner

M Koblenz. Frauenchöre sind auf dem Vormarsch, bei der Stimmbildung besteht Nachholbedarf, und um den Nachwuchs will man sich in den Schulen stärker bemühen: Das sind nur einige der Ergebnisse, die der Kreis-Chorverband Koblenz (KCV) auf seiner Jahrestagung besprochen hat. Noch nicht wieder besetzt werden konnte die offene Stelle des Kreis-Geschäftsführers.

32 Chöre aller Chorgattungen und Chorleiter waren im Haus Horchheimer Höhe zum Verbandstag zusammengekommen. Kreis-Chorleiter Jürgen Böhme-Poulet lobte die Vielfalt der Chöre im Verband und deren Arbeit. Höhepunkt des Jahres 2012 sei das Kreis-Chorkonzert im Theater der Stadt Koblenz gewesen, wo von traditionellen Chorgesang über neuzeitlich gesetzte Volkslieder und Gospels bis hin zu Musical- und Popsongs alles geboten wurde, was die Chorszene in der Region ausmacht. Grundlage für alles sei jedoch die Stimmbildung, die, so kritisierte das Vorstandsmitglied, „in den Chören zu wenig oder gar nicht praktiziert“ würde. „Hier besteht zwingender Handlungsbedarf“, mahnte Böhme-Poulet mit Verweis auf die Stimmbildungsseminare, die der Kreis-Chorverband anbietet.

Auch im Hinblick auf die Nachwuchsförderung müsse der KCV seine Anstrengungen intensivieren: „Wichtig ist die Zusammenarbeit mit den Schulen – nicht nur, um Kinder und Jugendliche für unsere Chöre zu begeistern, sondern auch, um die Chorarbeit an den Schulen selbst zu unterstützen“, sagte der Kreis-Chorleiter. Die Kooperation mit der Musikschule der Stadt Koblenz gestaltet sich dagegen nach Böhme-Poulets Worten „ausgezeichnet“. Insbesondere das gemeinsame Projekt „Jekiss“ (jedem Kind seine Stimme), das Grundschulkindern Freude an der Musik vermitteln soll, erhalte großen Zuspruch. „Chorgesang ist so wichtig, denn das gemeinsame Singen fördert die Kreativität, die Integration und den sozialen Zusammenhalt“, betonte die stellvertretende Kreis-Chorleiterin Waltraud Schmitt. Dass sich die Arbeit der Kinder- und Jugendchöre des KCV durchaus hören lassen kann, habe das Konzert „Unsere Jugend singt“ im vergangenen Jahr bewiesen.

Keine Nachwuchssorgen haben derzeit die Frauenchöre im Verband. Rein weibliche Singgemeinschaften gibt es in Bubenheim, Rübenach und Pfaffendorf, zudem gehören die Frauenkammerchöre Pro Musica Rheinland-Pfalz und Incantare zum KCV. „Die Frauenchöre schaffen es im Gegensatz zu den Männerchören offensichtlich leichter, neue Mitglieder für das aktive Mitwirken im Chor zu begeistern“, sagte KCV-Vorsitzender Dietmar Weidenfeller. Um auch Männern Lieder in der Gemeinschaft schmackhaft zu machen, ist ein eigener Workshop für Männerchöre geplant. Männerstimmen fehlen zudem noch im Projektchor, der eigens für den gemeinsamen Auftritt mit der Rheinischen Philharmonie zum 40-jährigen Bestehen der städtischen Musikschule in diesem Jahr gegründet wurde.

Auch im Vorstand des Chorverbandes klafft eine Lücke, die auf der Tagung nicht geschlossen werden konnte. Nach dem Ausscheiden von Norbert Deurer im vergangenen Jahr bleibt die Stelle des Geschäftsführers unbesetzt. Die Folge: „Vorbereitung und Organisation vieler Veranstaltungen, aber auch die Pflege der Homepage konnten nur lückenhaft durchgeführt werden“, berichtete Dietmar Weidenfeller. Sollte sich aus dem KCV bis Ende März niemand um das Amt bewerben, kündigte der Vorsitzende an, für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Auf dem KCV-Terminkalender für 2013 stehen neben der Chormatinee im Weindorf und dem Chorprojekt mit der Rheinischen Philharmonie das Kreis-Chorkonzert, erneut eine Auflage von „Unsere Jugend singt“ und der Landes-Chorwettbewerb in Plaidt. Nicht mehr fortgeführt werden in diesem Jahr der Sonntags- und der Chorleiter-Chor.



Rhein-Zeitung  vom 28.10.2013
Chöre stellen große Vielfalt unter Beweis
Musik
Kreis-Chorkonzert im Theater Koblenz
Von unserem Mitarbeiter Winfried Scholz

M Koblenz. Die große Vielfalt der Koblenzer Chöre wurde beim jüngsten Kreis-Chorkonzert des Kreis-Chorverbandes Koblenz im Stadttheater deutlich – Vielfalt im musikalischen Repertoire sowie hinsichtlich der Chorgattungen. Geboten wurden in dem kurzweiligen, zweistündigen Konzert – gewiss eine Werbung für das Koblenzer Chorwesen – geistliches und weltliches Liedgut vom Mittelalter über die Romantik bis zur Moderne, Gospel, Jazz und zahlreiche Hits der Popmusik. Der Erlös des Konzerts geht an Unicef.

Der Polizeichor Koblenz, ein reiner Männerchor, präsentierte unter der Leitung von Wilfried Schäfer zwei Gospels, ein geistliches und drei romantische Stücke, darunter „Abschied“ von Friedrich Silcher. Seit drei Jahren singt der Internationale Chor Artenvielfalt. Neben dem Comedian-Harmonists-Klassiker „Ein kleiner grüner Kaktus“ wurden die von Chorleiterin Almut Nieratschker arrangierten Stücke „Arriba Cosmonauta“, „Jardin d’armour“ und „Üsküdar“ geboten. Begleitet wurde der Chor von der Band Zores und Bagaasch.

Schon länger renommiert ist der Jugendchor St. Josef. Dirigiert von Angelika Hollmann, stellten die jungen Sänger ihre hohe musikalische Qualität unter anderem mit „Moonlight shadow“ von Mike Oldfield und „Tears in heaven“ von Eric Clapton unter Beweis. Der Frauenchor Pfaffendorf spannte unter der Leitung von Janine Schmitt einen weiten musikalischen Bogen mit dem Psalm 118,26–29, „Gelobt sei, wer da kommt“, einem Stück aus Leonard Bernsteins „West Side Story“ und dem Folksong „Bring me a little water, Silvy“.

Ebenfalls ein Ensemble mit einer noch junge Geschichte ist der HeartChor Koblenz. Von Chorleiter Christian Ledwig an der Gitarre begleitet, begeisterte er die rund 150 Besucher unter anderen mit zwei Popsongs von Bill Withers und der schönen Beatles-Ballade „Hey Jude“.

Ein Kind des Kreis-Chorverbands ist der Junge Chor Koblenz. Hohes musikalisches Niveau und künstlerische Vielfalt demonstrierten die Jugendlichen, dirigiert von Mohani Poulet und Kreis-Chorleiter Jürgen Böhme-Poulet, mit dem Eurythmics-Titel „Sweet Dreams“, einem Gospel, einem modern arrangierten Volkslied, einem Titel der Punkband Die Ärzte und „Beautiful town“, komponiert von Jürgen Böhme.